COACHING FÜR BEGLEITER*INNEN VON KINDERN

 wie Eltern, Stiefeltern, Großeltern, Pädagoginnen, …

Elternschaft zu leben ist eine Freude. Bei der Geburt des Kindes wird deutlich wahrnehmbar, an einem Wunder teil zu haben, die „An-Wesen-heit“ des neugeborenen Kindes berührt zutiefst.

Das Wort „Eltern“ stammt aus dem indogermanischen und meint „nähren, wachsen“.

Die Aufgabe diesen Wachstumsprozess der Kindes, seine Entwicklung zu begleiten und zu nähren, ist eine ständige Herausforderung und schließt den Wachstumsprozess der Eltern mit ein.

Entwicklung verläuft in Sprüngen, kaum haben Kinder eine Entwicklungsstufe gemeistert, gilt es einen „Überstieg“ zu gestalten, etwas Neues zu lernen und sich anzueignen.

Diese Prozesse können mit Phänomenen der Überforderung und Angst begleitet sein, für Eltern wie für Kinder. Doch wenn sie gemeistert werden, gehen alle gestärkt daraus hervor, und die Beziehung zum Kind wird wieder frei und lebendig.

Fragen, die beim Coaching oft auftauchen:

  • Wie kann ich meinem Kind emotionale Sicherheit geben?
  • Wie gehe ich in schwierigen Situationen mit meinem Kind um?
  • Was sage ich meinem Kind und wovor bewahre ich mein Kind?
  • Was kann ich machen, damit mein Kind und ich gestärkt aus einer Krise hervorgehen?
  • Was sind wiederkehrende konflikthafte Situationen zwischen mir und meinem Kind? Wie kann ich Verhaltensmuster unterbrechen?
  • Welche Traditionen und Ansprüche wirken in meiner Rollengestaltung als Elternteil? Was soll ich? Was muss ich? Was will ich?